Wildhut erlegt Hirsch: Risiko minimiert oder hilflos gehandelt?

von Walter Vaterlaus

Zwei Hirsche haben Bergün diesen Sommer in Atem gehalten. Sie streiften durch das Dorf und hatten sich in den Gärten an Obst und Gemüse gütlich getan. Offenbar auf Druck der Hobbygärtner ist nun der eine der beiden Kapitalen von der Wildhut erlegt worden. Das kommt nicht überall gut an.

Weiter im Artikel und im Leserbrief aus der Südostschweiz vom 12. August 2015→.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.