Im Kanton Graubünden leben zuzeit rund 35 Wölfe

von Walter Vaterlaus erstellt am 30.04.2020

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Wölfe angewachsen und es gab deutlich mehr Sichtungen. Einzelne Tiere verhielten sich auffällig. Und die totgeglaubte Calandawölfing hinterliess eine Spur.

Eine Herausforderung für die Wildhut und das kantonale Amt für Jagd und Fischerei war im vergangenen Jahr laut aktuellem Jahresbericht Wolf die Kommunikation. Denn zurzeit leben rund 35 Wölfe im Kanton.

Weiter im Artikel von Ursina Straub in der "Südostschweiz" vom 30. April 2020→.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben