Brief des Präsidenten August 2014

von Walter Vaterlaus erstellt am 20.08.2014

Geschätzte Jagdkameradinnen und -kameraden,
Stimos camarads chatschedras e chatscheders

Herbstzeit – Jagdzeit! Seit 1. September ist die Bündner Jagd im Gange. Ihre wichtigste Aufgabe bleibt die Regulierung des Hirschbestandes. Der Abschussplan sieht eine Entnahme von 4‘655 Hirschen vor. Zudem gibt es verschiedene Neuerungen, die den Jagdbetriebsvorschriften 2014 entnommen werden können. Eine wichtige betrifft die Angaben über den Abschussort eines erlegten Tieres. Aufgrund der laufend erfolgenden Gemeindefusionen wurde das bisherige System, den Abschuss über die Gemeindenamen zu erfassen, ersetzt. Als neue Erfassungseinheiten wird der Kanton in Sektoren aufgeteilt. Diese orientieren sich hauptsächlich an geografischen Grenzen. Die Sektoren sind auf einer der Abschussliste beigelegten Karte dargestellt. Diese Karten und alles Wichtige zur Bündner Jagd 2014 findet man auch auf dieser VJBH Website. Allen aktiven Jägerinnen und Jäger wünsche ich viel Anblick und ein kräftiges Weidmanns Heil!

Derungs und doppelter Mathieu am VJBH Jagdschiessen

Alfred Derungs (Hochjagd), Stefan Mathiuet (Niederjagd und Jagdmeister), Andri Huber (Glücksstich) und Giusep Lutz (Collani Cup) heissen die verdienten Sieger beim traditionellen internen Jagdschiessen des Vereins Jagd + Bündnerheimat, das wiederum im Juni auf der Anlage Büelen am Pfannenstil in Meilen stattfand. 16 Schützinnen und Schützen liessen sich in die Ranglisten eintragen und durften am reichhaltigen Gabentisch tolle Preise entgegen nehmen. Mehr zu diesem Traditionsanlass sowie die Ranglisten der einzelnen Stiche gibt es auf dieser VJBH Website.

Revision VJBH Statuten: Vernehmlassung läuft

Wie bereits anlässlich der Generalversammlung des VJBH im Februar 2014 orientiert, hat der Vorstand die aus dem Jahr 2005 stammenden Statuten einer Revision unterzogen. Anlass zu dieser Revision waren die neuen Strukturen und Statuten des Bündner Kantonalen Patent-jäger-Verbandes (BKPJV), die im letzten Jahr in Kraft gesetzt wurden. Die Sektionen wurden deshalb vom BKPJV aufgefordert, die eigenen Statuten auf Konformität mit den übergeordneten Verbandsstatuten zu überprüfen und nötigenfalls anzupassen.

Bei dieser Überprüfung hat der Vorstand des VJBH festgestellt, dass unsere Statuten jenen des BKPJV zwar nicht wirklich widersprechen. Einerseits sind jedoch verschiedene Artikel zu wenig genau formuliert und lassen verschiedene Interpretationen zu. Andererseits gibt es Bestimmungen, die in die Jahre gekommen sind und den Vorstand bei einer modernen Vereinsführung allzu stark einschränken.

Der Vorstand hat in der Zwischenzeit die VJBH Statuten umfassend überarbeitet und das weitere Vorgehen festgelegt. Die neuen Statuten wurden auf dieser VJBH Website zur allgemeinen Vernehmlassung durch interessierte Mitglieder aufgeschaltet. Wer keinen Zugriff auf das Internet hat, kann ein gedrucktes Exemplar anfordern (Tel. 079 407 93 10). Nach der Vernehmlassung, die bis zum 30. September 2014 läuft, werden allfällige Änderungen erfasst und die finale Version der neuen VJBH Statuten im 4. Quartal 2014 dem BKPJV zur Genehmigung vorgelegt. Im Februar 2015 wird die Einladung zur Generalversammlung des VJBH vom 14. März 2015 versandt, in welcher u.a. die Statutenrevision traktandiert ist. Mit Verabschiedung an der GV treten die neuen Statuten in Kraft.

Der Vorstand ist überzeugt, dass die neuen Statuten eine gute Grundlage bieten, um den Verein in eine gesicherte Zukunft führen zu können.

Übungsschiessen auf den laufenden Keiler

Der VJBH führt für Mitglieder und Gäste am 7. Oktober 2014 (neuer Termin!) in der Jagd-schiessanlage Embrach ein Übungsschiessen auf den laufenden Keiler unter Leitung eines Schiessinstruktors durch. Dieses "Keilerschiessen" dient als Vorbereitung auf die Schwarz-wildjagden im Unterland, zu denen immer wieder auch Bündner Jägerinnen und Jäger eingeladen werden. Weitere Informationen können der beiliegenden Einladung und dieser VJBH Website entnommen werden. Der Vorstand hofft auf zahlreiches Erscheinen.

Erfolgreiche VJBH Website – über 5‘400 Besucher

Unsere stets aktuelle Website www.vjbh.ch kann mit eindrücklichen Benutzerzahlen auf-warten. Bis Juni 2014 wurden 5‘452 unterschiedliche Besucher gezählt, die über 52‘000 einzelne Seiten abriefen. Die meisten Besucher stammen naturgemäss aus der Schweiz und finden über die Suchmaschine Google auf die Website. Es sind aber praktisch alle euro-päischen Länder vertreten und dazu ein paar Exoten wie China, Saudi-Arabien, Indien, Japan, usw. Ob dies wohl Heimwehbündner sind? 

Der VJBH braucht dringend neue Mitglieder

Unser Verein zählt derzeit noch rund 60 Mitgliederinnen und Mitglieder. Aus- und Eintritte halten sich zwar in diesem Jahr noch in etwa die Waage. Trotzdem fordere ich erneut alle auf, sich aktiv an der Suche nach „jungem Blut“ zu beteiligen – zum Beispiel in der Stamm-sektion oder im Bekanntenkreis. Ein Beitrittsformular (auch online) steht auf der VJBH Website zur Verfügung. Kandidaten können auch gerne mir gemeldet werden.

Ich wünsche allen Kameradinnen und Kameraden eine gute Zeit und freue mich auf ein Wiedersehen an einem der nächsten Anlässe.

Mit Weidmanns Gruss,

Walter Vaterlaus
Präsident Verein Jagd + Bündnerheimat

Zurück

Einen Kommentar schreiben