Neues vom VJBH

Protokoll der schriftlichen 46. VJBH Generalversammlung 2021

von Walter Vaterlaus

Die für den 20. März 2021 geplante 46. Generalversammlung des Vereins Jagd+Bündnerheimat wurde aufgrund der im Rahmen der Corona Pandemie verfügten Massnahmen (u.a. Versammlungsverbot) schriftlich durchgeführt. Allen Mitgliederinnen und Mitgliedern wurde termingerecht per Mail oder Post eine Einladung zur GV, eine Informationsbeilage mit Erläuterungen zu den Traktanden sowie ein Stimmformular zugestellt. Das Protokoll der letztjährigen Generalversammlung, der Jahresbericht des Präsidenten, die Jahresrechnung 2020, der Bericht der Revisoren, das Budget 2021 sowie weitere Informationen wurden auf der VJBH Website verfügbar gemacht. Sie wurden auf Verlangen beim Präsidenten auch in gedruckter Form zustellt. Die Abstimmungen erfolgten durch Rücksendung des Stimmformulars bis spätestens 20. März 2021 per Mail oder Post an den Präsidenten.

23 Mitgliederinnen und Mitglieder haben an der schriftlichen Abstimmung teilgenommen und allen Traktanden zugestimmt. Einzelne Gegenstimmen gab es nur beim Antrag des Vorstands die Mitgliederbeiträge für 2021 einmalig um je 25 Franken zu reduzieren, weil 2020 mit Ausnahme der GV kein einziger Anlass durchgeführt werden konnte. Der Vorstand mit Walter Vaterlaus (Präsident), Andrea Huder (Vizepräsident), Rinaldo Poltera (Kassier), Stefan Mathiuet (Beisitzer) und Manuela Fleischmann (Beisitzerin) wurde einstimmig für eine weitere Amtsperiode von zwei Jahren wiedergewählt.

Auf die Vorstellung eines Jahresprogramms 2021/22 wurde wegen der unsicheren Entwicklung der Corona Pandemie verzichtet. Der Vorstand bekräftigte jedoch die Absicht, nach Möglichkeit wenigstens ein Jagdschiessen, einen Vereinsausflug oder einen Racletteplausch durchführen zu können.

Das detaillierte Protokoll der 46. Generalversammlung des VJBH kann im Anhang eingesehen werden.